Umbreitshopsolution

Aus Umbreit-Handbuch
Version vom 11. Juli 2018, 08:49 Uhr von Mreutter (Diskussion | Beiträge) (Shopstatus festlegen)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Die Anwendung bietet Ihnen nicht nur einen Webshop, sondern einen modernen und innovativen Internetauftritt für Ihre Buchhandlung. Dabei spielt es keine Rolle, mit welchem Gerät Ihre Kunden Ihren Internetauftritt besuchen. Ob Smartphone, Tablet oder Desktop-PC: Ihr Internetauftritt und der integrierte Webshop passen sich immer automatisch an das verwendete Gerät an!

Die wichtigsten Funktionen

  • Kompletter Internetauftritt mit integriertem Webshop
  • Responsive Design (Inhalte passen sich automatisch an mobile Endgeräte wie Smart-phones und Tablets an)
  • Individuelle Gestaltung (Farbschemen, Hintergrund, Schriftart etc.)
  • Anlage mehrerer Filialen möglich
  • Schneller und unkomplizierter Zugriff auf den UmbreitKatalog (über 3,8 Mio. Datensätze)
  • Vollständige Integration der VLB-Daten in die Bibliographie (optional)
  • Erstellen von eigenen Artikeln im Hauskatalog
  • Integrierter Verkauf von E-Books und Hörbuch-Downloads
  • Anbindung an die PocketBook Cloud
  • Anlage von Titellisten und Rezensionen
  • Erstellen von speziellen Schulbuchlisten mit Schulen, Klassen und Titellisten zur einfachen Bestellung von SB-Artikeln im Shop
  • Anlage und Verwaltung von Veranstaltungen
  • Einbindung der SPIEGEL-Bestsellerlisten (optional)
  • Anzeige der Buchtrailer von LitVideo
  • Newsletter-Modul
  • Einbindung von PayPal, SOFORT Überweisung (Klarna) und ConCardis als Zahlungsdienstleister
  • Anbindung an die BONUS Warenwirtschaft (Bestandsanzeige im Shop; Import der ein-gegangenen Bestellungen in die WWS)
  • Einbindung von UmbreitDirekt
  • Anbindung an den Gutschein-Service von SoftLevel (optional)
  • u. v. m.

Aufbau der Anwendung

Wie Sie die einzelnen Bereiche administrieren können, erfahren Sie im nachfolgenden Kapitel.

Backend

Im Backend der Anwendung haben Sie die Möglichkeit, neue Textblöcke und Inhalte zu erstellen, angezeigte Titel im Schaufenster, im Tipp der Woche und in den Empfehlungen auszutauschen sowie das Design anzupassen.

Anmeldung im Backend der Anwendung

Um sich im Backend anzumelden, rufen Sie die Anwendung wie folgt auf: Kundennummer.umbreitshopsolution.de/user (Beispiel 900900.umbreitshopsolution.de/user). Melden Sie sich dort mit den Zugangsdaten an, die Sie nach der Einrichtung von uns erhalten haben. Nach der Anmeldung wird am oberen Rand die Navigationsleiste des Backends zur Administration der Anwendung eingeblendet.

Kopfbereich

Der Kopfbereich Ihrer Anwendung besteht aus Ihrem Firmenlogo*, der Suchleiste für die Schnellsuche, dem Warenkorb sowie dem Kundenkonto Ihrer Endkunden.

  • Sollten Sie Ihr Logo austauschen wollen, senden Sie als UmbreitShopsolution-Kunde die neue Datei bitte an die Abteilung E-Commerce unter ecommere@umbreit.de. Eine Information zur Größe des Logos finden Sie in Kapitel 6-1.

Menüleiste

Die Menüleiste befindet sich direkt unter der Kopfleiste und stellt die Navigation Ihrer Anwendung dar. Standardmäßig werden die in der Abbildung gezeigten Menüpunkte eingeblendet:

Menüpunkte aktivieren/deaktivieren

Um angezeigte Menüpunkte zu deaktivieren, gehen Sie unter Struktur auf "Menüs und dort auf Hauptmenü. Es öffnet sich die Übersicht der zur Auswahl stehenden Menüpunkte. Um einen dieser Menüpunkte zu deaktivieren, entfernen Sie den Haken bei Aktiviert und speichern Ihre Änderung. Möchten Sie einen deaktivierten Menüpunkt wieder aktivieren, setzen Sie wieder den Haken und klicken auf Speichern. Um die Reihenfolge der Menüpunkte zu verändern, ziehen Sie den zu verschiebenden Menüpunkt vorne über das Doppelkreuz an die richtige Stelle. Speichern Sie auch diese Veränderungen ab.

Neue Menüpunkte erstellen

Um einen neuen Menüpunkt zu erstellen, gehen Sie unter Inhalt - Inhalt hinzufügen und dort auf Artikel. In der sich öffnenden Maske, legen Sie zunächst die Seite an, indem Sie für die Seite einen Titel vergeben und im Texteditor einen Text verfassen. Sie haben darüber hinaus die Möglichkeit, ein Bild hochzuladen, welches über dem Text angezeigt wird. Unterhalb des Texteditors können Sie nun u. a. einstellen, ob Sie einen neuen Menüpunkt er-stellen möchten. Gehen Sie hierzu auf Menüeinstellungen und setzen einen Haken bei Menüpunkt erstellen.

Daraufhin werden weitere Einstellungsmöglichkeiten angezeigt. Der Linktitel, den Sie vergeben müssen, wird später in der Menüleiste angezeigt. Sie können unter Beschreibung zusätzlich einen Text eintragen, der in der Anwendung angezeigt wird, wenn man mit der Maus auf diesen Menüpunkt geht (Mouseover). Mit der Einstellung Übergeordneter Menüpunkt definieren Sie die Anzeigeposition. Um einen Menüpunkt in der Menüleiste anzulegen, wählen Sie hier Hauptmenü aus.

Sollten Sie eine Unterseite zu einem Menüpunkt anlegen wollen, wählen Sie hier den Menüpunkt aus, unter dem der Inhalt erscheinen soll. Um den Menüpunkt anzeigen zu lassen, sollten Sie darauf achten, dass unter Veröffentli-chungseinstellungen der Haken bei Veröffentlicht gesetzt ist. Ist hier ebenfalls der Haken Auf der Startseite gesetzt, wird dieser Inhalt zusätzlich auf der Startseite angezeigt.

Sollten Sie umgekehrt einen Menüpunkt deaktivieren wollen, den Sie auf diese Art und Weise angelegt haben, gehen Sie zunächst im eingeloggten Zustand auf den zu deaktivierenden Menüpunkt. Im sich öffnenden Fenster haben Sie die Möglichkeit, über den Reiter Bearbeiten in die Bearbeitungsmaske zu springen.

Entfernen Sie den Haken unter den Veröffentlichungseinstellungen. Hier haben Sie auch die Möglichkeit, den angelegten Inhalt zu überarbeiten. Speichern Sie Ihre Änderungen ab. Alternativ können Sie auch wie in Kapitel 3.3.1 vorgehen.

Administration des Bereichs „Inhalt volle Breite“

Der Bereich „Inhalt volle Breite“ befindet sich oben in der Anwendung, direkt unter der Menü-leiste, und besteht standardmäßig aus dem so genannten Schaufenster (Buch-Slider). Optional können Sie einen Bilder-Slider anzeigen lassen, der wahlweise aus einem oder mehreren Bildern besteht. Sie können diese beiden Inhaltstypen jederzeit aktivieren oder deaktivieren.

Titel im „Schaufenster“ austauschen

Im Schaufenster haben Sie die Möglichkeit, bis zu 20 Titel anzeigen zu lassen. Um die Titel im „Schaufenster“ zu aktualisieren, gehen Sie unter UmbreitShopsolution.de - Schaufenster in die Administration dieses Bereichs. Es öffnet sich die Administration dieses Bereichs. Um angezeigte Titel auszutauschen, löschen Sie zunächst den Eintrag mit Klick auf Löschen. Geben Sie anschließend Ihre Suchbegriffe ein und klicken auf Suchen. Unterhalb werden nun die Suchergebnisse angezeigt. Übernehmen Sie den gewünschten Titel mit Klick auf auswählen. Alternativ können Sie auch einfach eine neue ISBN eingeben und auf Suchen klicken. Wenn Sie alle Titel ausgetauscht haben, klicken Sie entweder oben oder unten auf Speichern. Die neuen Titel werden sofort im Schaufenster angezeigt.

Bilder-Slider anlegen und bearbeiten

Ebenfalls als Inhalt über die volle Breite kann ein Bilder-Slider angezeigt werden. Gehen Sie hierzu unter Inhalt - Inhalt hinzufügen - Slider-Bild in die Administration dieses Bereichs. In der sich öffnenden Maske müssen Sie dem Bild zunächst einen Titel vergeben, damit Sie es jederzeit wieder finden können. Direkt darunter können Sie das Bild hochladen und es ggf. verlinken. Zur optimalen Darstellung sollte das Bild eine Abmessung von 330 x 960 Pixel haben. In den Veröffentlichungseinstellungen müssen die Einstellungen Veröffentlicht und Auf der Startseite angehakt sein, um das Slider-Bild anzeigen zu lassen. Wenn Sie an dieser Stelle mehrere Bilder anzeigen lassen möchten, gehen Sie für jedes Bild wie oben beschrieben vor. Die Bilder wechseln automatisch.

Um den Bilder-Slider zum ersten Mal zu aktivieren, gehen Sie unter Struktur - Blöcke - Slider Startseite auf „Konfigurieren“. Wählen Sie nun unter Seiten „Nur die aufgelistete Seiten“ aus und geben Sie dort im Eingabefeld „<front>“ ein, um den Slider nur auf der Startseite anzuzeigen. Nach dem Speichern wird der Bilder-Slider auf der Startseite angezeigt.

Administration des Inhalt-Bereichs

Der Inhaltsbereich auf der linken Seite der Anwendung ist in mehrere Bereiche aufgeteilt. Im Folgenden erklären wir Ihnen, wie Sie die einzelnen Inhaltsbereiche administrieren können.

Blöcke

In der Backend-Navigationsleiste können Sie unter Struktur - Blöcke - Block hinzufügen neue Blöcke angelegen. Diese werden im Unterschied zu Inhalten komplett angezeigt und verlinken auf keine weitere Seite. In der sich öffnenden Maske müssen Sie zunächst unter Blocktitel eine Überschrift eingeben, die auch im Frontend für Ihre Kunden sichtbar sein wird. Unter Blockbeschreibung müssen Sie eine interne Beschreibung eingeben, die in der Blockübersicht angezeigt wird und zum „Wiederfinden“ des Blocks dient.

Die Unterscheidung zwischen Blocktitel und Blockbeschreibung ist beispielsweise dann sinnvoll, wenn die Überschrift im Frontend immer „Herzlich willkommen in unserer Buchhandlung“ heißen, der Text darunter aber je nach Jahreszeit variieren soll. So können Sie in der Blockbeschreibung beispielsweise „Willkommen Frühjahr“, „Willkommen Sommer“ etc. eingeben und können die Blöcke schnell und einfach je nach Jahreszeit aktivieren bzw. deaktivieren. Wie das gemacht wird, erklären wir Ihnen in Kapitel 3.8.

Unterhalb des Texteditors können Sie einstellen, an welchen Stellen der Block angezeigt werden soll. Um den Block beispielsweise auf der Startseite zu veröffentlichen, stellen Sie in den Regionen-Einstellungen unter Standard-Theme „Inhalt“ ein und geben unter Seiten - Nur die aufgelisteten Seiten „<front>“ein. Bitte verändern Sie die Rubrik-Einstellungen nicht! Nachdem Sie den Block gespeichert haben, wird er auf der Startseite angezeigt.

Um den Block beispielsweise nur unter bestimmten Menüpunkten anzuzeigen, müssen Sie unter Seiten - Nur die aufgelisteten Seiten anhaken und den entsprechenden Pfad der jeweiligen Zielseite eingegeben. Den entsprechenden Pfad finden Sie unter Struktur - Menüs - Hauptmenü und dort über Bearbeiten des jeweiligen Menü-Punktes.

(Startseiten-)Inhalte

In der Backend-Navigationsleiste können unter Inhalt über Inhalt hinzufügen unter anderem Artikel, Buchtipps oder Veranstaltungen angelegt werden. Inhalte erkennen Sie immer an der Weiterlesen-Funktion am unteren Rand des jeweiligen Textblocks. Mit Klick auf Weitelesen gelangen Sie auf eine neue Seite, die automatisch angelegt wird.

Artikel

Mit einem Artikel erstellen Sie eine einfache Textseite, die Sie entweder auf der Startseite an-zeigen lassen oder einen neuen Menüpunkt, wie in Kapitel 3.3.2 erklärt, erstellen können. Um einen Artikel anzulegen gehen Sie auf Inhalt - Inhalt hinzufügen - Artikel, vergeben dem Artikel einen Titel und erstellen dann den entsprechenden Inhalt. Unterhalb des Texteditors können Sie einstellen, ob ein neuer Menüpunkt bzw. eine Unterseite erstellt werden soll (siehe Kapitel 3.3.2). Unter Veröffentlichungseinstellungen kann ausgewählt werden, ob der Inhalt sofort veröffentlicht und/oder auf der Startseite angezeigt werden soll (Haken entsprechend setzen). Um den Inhalt zu priorisieren, setzen Sie den Haken bei Oben in Listen.

Hauptseiten-Inhalt

Der Hauptseiten-Inhalt besteht aus den vier zuletzt angelegten Buchtipps bzw. Veranstaltungen. Dieses Element füllt sich automatisch, sofern Sie bei der Anlage des Buchtipps bzw. der Veranstaltung die Veröffentlichungseinstellung Auf der Startseite auswählen. In dem Fall werden immer die vier zuletzt angelegten Inhalte angezeigt. Wenn Sie beispielsweise eine Veranstaltung als ersten Inhalt anzeigen lassen möchten, können Sie zusätzlich den Haken bei Oben in Liste in den Veröffentlichungseinstellungen setzen. Diese Veranstaltung wird dann als erstes angezeigt, auch wenn Sie zwei oder drei neue Inhalte anlegen. Sobald Sie einen vierten Inhalt (Buchtipp bzw. Veranstaltung) anlegen, wird die Veranstaltung in diesem Bereich nicht mehr angezeigt und ist nur noch im entsprechenden Menüpunkt zu finden.

Buchtipp anlegen

Um einen Buchtipp anzulegen, gehen Sie über Inhalt - Inhalt hinzufügen auf Buchtipp. In der sich öffnenden Maske müssen Sie zunächst dem Buchtipp einen Titel vergeben und einen Text (Rezension) eingeben. Zusätzlich können Sie ein Bild hochladen. Bitte beachten Sie, dass Bilder an dieser Stelle auf eine Größe von 115 Pixel Höhe und 85 Pixel Breite skaliert werden. Unterhalb des Texteditors können Sie über die Bibliographiemaske nach dem entsprechenden Titel im Katalog suchen und diesen auswählen. Möchten Sie zu diesem Buchtipp mehrere Titel anzeigen lassen, können Sie über die Schalt-fläche Weiteres Element hinzufügen zusätzliche Bibliographiemasken einblenden lassen. Nachdem Sie den/die Titel ausgewählt haben, können Sie unter Kategorie eigene Kategorien anlegen (beispielsweise „Buchtipps einzelner Mitarbeiter“), die dann über den Menüpunkt Buchtipp als Unterseiten angezeigt werden. Unter Menüeinstellungen müssen keine zusätzlichen Einstellungen vorgenommen werden. Die Zuordnung geschieht durch den Inhaltstyp „Buchtipp“ automatisch. Unter Veröffentlichungseinstellungen können Sie auswählen, ob Sie den Inhalt sofort veröf-fentlichen möchten (Haken setzen). Wenn Sie den Buchtipp nicht nur unter dem Menüpunkt, sondern auch auf der Startseite im Hauptseiten-Inhalt anzeigen lassen möchten, setzen Sie zusätzlich den Haken bei Auf der Startseite. Wenn Sie diesen Buchtipp priorisieren möchten, haken Sie Oben in Listen an.

Veranstaltungen anlegen

Um eine Veranstaltung anzulegen, gehen Sie über Inhalt - Inhalt hinzufügen auf Veranstaltung. In der sich öffnenden Maske vergeben Sie der Veranstaltung zunächst einen Titel und verfassen den Text zu Ihrer Veranstaltung. Zusätzlich können Sie ein Bild hochladen. Bitte beachten Sie, das Bilder an dieser Stelle auf 220 Pixel an der längsten Kante skaliert werden. Unterhalb des Texteditors können Sie über die Bibliographiemaske nach einem entsprechenden Titel im Katalog suchen und diesen auswählen. Möchten Sie zu dieser Veranstaltung mehrere Titel anzeigen lassen, können Sie über die Schaltfläche Weiteres Element hinzufügen zusätzliche Bibliographiemasken einblenden lassen. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, ein Datum sowie Ort und Preis für die Veranstaltung einzugeben. Unter Menüeinstellungen müssen keine zusätzlichen Einstellungen vorgenommen werden. Die Zuordnung geschieht durch den Inhaltstyp „Veranstaltung“ automatisch. Unter Veröffentlichungseinstellungen können Sie auswählen, ob Sie den Inhalt sofort veröf-fentlichen möchten (Haken setzen). Wenn Sie die Veranstaltung nicht nur unter dem Menüpunkt, sondern auch auf der Startseite im Hauptseiten-Inhalt anzeigen lassen möchten, setzen Sie zusätzlich den Haken bei Auf der Startseite. Wenn Sie diese Veranstaltung priorisieren möchten, haken Sie Oben in Listen an.

Tipp: Wenn Sie eigene Veranstaltungen planen und Karten über Ihren Shop verkaufen möchten, können Sie im Hauskatalog einen eigenen Artikel für die Karte anlegen und hier diese Karte als Titel auswählen. Ihr Endkunde kann diesen Artikel direkt in den Warenkorb legen und bestellen. Wie Sie Titel im Hauskatalog anlegen, erklären wir Ihnen in Kapitel 5.7.

Highlights (Aktuell/Regional)

Der letzte Bereich des Inhalts setzt sich aus den Aktuellen Empfehlungen und Regionalen Highlights zusammen. Um diese beiden Bereiche zu administrieren, gehen Sie unter UmbreitShopsolution auf Highlights und wählen dann Aktuell oder Regional aus. In der sich öffnenden Maske können Sie über die Bibliographie die angezeigten Titel ersetzen, indem Sie die Einträge zunächst Löschen, anschließend den neuen Titel bibliographieren und diesen Titel mit Klick auf auswählen übernehmen. Im Unterschied zum Schaufenster können hier nur 5 Titel nebeneinander angezeigt werden. Wenn Sie die Überschrift der beiden Blöcke ändern wollen, klicken Sie unter Struktur auf Blöcke. In der Blockübersicht wählen Sie entweder Highlights (Aktuell) oder Highlights (Regional) aus. In der sich öffnenden Maske geben Sie unter Blocktitel Ihre gewünschte Überschrift ein. Nachdem Sie den Block abgespeichert haben, wird die Änderung sofort angezeigt.

Erste Seitenleiste

In der ersten Seitenleiste (Bereich rechts) werden auf der Startseite voreingestellt der Tipp der Woche und die nächsten Veranstaltungen angezeigt. Befindet man sich im Shop, werden hier zusätzlich ein Suchfilter und die Kategorien angezeigt, um das Suchergebnis zu verfeinern. Die beiden letztgenannten Bereiche sollten Sie nicht verändern! Um den Artikel des Tipp der Woche auszutauschen, gehen Sie unter UmbreitShopsoluti-on/Buchhandelsweb.de auf Tipp der Woche. Es öffnet sich ein Fenster mit der Bibliographie-Maske. Hier können Sie den alten Titel löschen und nach einem neuen Titel suchen. Nachdem Sie diesen übernommen und abgespeichert haben, wird der neue Titel angezeigt. Der Bereich Nächste Veranstaltungen wird automatisch mit den in naher Zukunft stattfindenden Veranstaltungen gefüllt.

Um einen neuen Block für die erste Seitenleiste anzulegen, gehen Sie unter Struktur - Blöcke auf Block hinzufügen. Legen Sie anschließend den neuen Block wie in Kapitel 3.5.1 beschrieben an. Um den Block in der Anwendung rechts anzuzeigen, stellen Sie unter Theme Erste Seitenleiste ein. In den Sichtbarkeitseinstellungen sollten Sie unter Seiten eingegeben, auf welchen Seiten der Block angezeigt werden soll. Nach dem Abspeichern, wird der Block automatisch in der ersten Seitenleiste angezeigt.

Footer

Der Footer besteht aus den Bereichen Adresse, Kontakt, Öffnungszeiten, dem Sekundären Menü (Anfahrt, Kontakt etc.) und den Social-Media-Icons. Um die Überschriften des Adress-, Kontakt- und/oder Öffnungszeitenbereichs zu ändern, gehen Sie auf Struktur und klicken dort auf Blöcke. In der Blockübersicht finden Sie unter Fußbereich die jeweiligen Blöcke. Um die Überschriften zu ändern, klicken Sie auf Konfigurieren und nehmen die Änderungen vor.

Mit Hilfe der Social-Media-Icons am unteren Ende der Shopsolution, gelangen Ihre Kunden auf Ihr jeweiliges Social-Media-Profil. Wenn Sie Beispielsweise ein Facebook-Profil haben, gelangen Ihre Kunden durch Klick auf das Facebook-Symbol automatisch auf Ihre Facebook-Seite. Um die Social-Media-Icons anzeigen zu lassen, gehen Sie in der Blockübersicht unter UmbreitShopsolution.de-Social Media (Logos) auf Konfigurieren. Dort müssen Sie Ihre Profil-ID eingeben. Diese finden Sie, indem Sie sich bei Facebook einloggen und auf Ihren Benutzernamen klicken. Markieren Sie in der Adressleiste Ihres Browsers den Teil, der hinter https://www.facebook.com/ steht und fügen diesen Teil hier ein. Nach dem Abspeichern gelangt man mit Klick auf das Facebook-Symbol direkt auf Ihre Seite.

Die Informationen, die im Footer angezeigt werden, können nicht im Backend verändert werden. Veränderungen müssen in der Shop-Konfiguration vorgenommen werden. Wie das geht erklären wir in Kapitel 5.

Multi-Footer zur Anzeige mehrerer Filialen

Sollten Sie mehrere Filialen betreiben, empfehlen wir Ihnen den Multi-Footer zu verwenden. Mit dem Multifooter haben Ihre Kunden die Möglichkeit, über ein Drop-Down-Menü die Adressen der einzelnen Filialen im Footer auszuwählen. Um den Multi-Footer zu aktivieren, gehen Sie auf Struktur und klicken dort auf Blöcke. In der Blockübersicht finden Sie unter Deaktiviert die Blöcke:

  • Multifooter Adresse
  • Multifooter Kontakt
  • Multifooter Öffnungszeiten

Aktivieren Sie diese drei Blöcke, indem Sie ihnen die Region Fußbereich zuweisen. Achten Sie darauf, dass die Multi-Footer-Blöcke die hier beschriebene Reihenfolge haben und vor dem Block Sekundäres Menü (und ggf. Social Media (Logos)) stehen. Deaktivieren Sie im Gegenzug unter Fußbereich die Blöcke Adresse, Kontakt und Öffnungszeiten indem Sie diesen Blöcken die Region - Keine - zuweisen.

Bitte gehen Sie anschließend unter UmbreitShopsolution.de auf Multi-Footer und geben für die in der Shop-Konfiguration angelegten Filialen einen Filialen-Namen an. Die Informationen, die im Multi-Footer angezeigt werden, entnimmt die Anwendung aus den Informationen, die Sie in der Shop-Konfiguration unter Filialen eingegeben haben. Mehr hierzu finden Sie in Kapitel 5.2. .

Aktivieren und Deaktivieren von Inhalten und Blöcken

Sie können in der Anwendung bereits erstellte Inhalte/Blöcke jederzeit deaktivieren und zu einem späteren Zeitpunkt wieder aktivieren. Sollten Sie beispielsweise für Weihnachten vorarbeiten wollen, achten Sie bei der Erstellung der entsprechenden Inhalte einfach darauf, dass Sie diese noch nicht veröffentlichen. Sie können sie dann auf einfache Art und Weise jederzeit aktivieren und sichtbar machen.

Aktivieren und Deaktivieren von Inhalten

Um in die Übersicht der angelegten Inhalte zu gelangen, klicken Sie im eingeloggten Zustand auf den Bereich Inhalt. Hier finden Sie alle Inhalte, die bereits angelegt wurden. Über die Auswahlmöglichkeiten oberhalb der Auflistung können Sie sich durch Auswahl der unterschiedlichen Filter nur bestimmte Inhalte anzeigen lassen. Unter Aktivierungseinstellungen können Sie für markierte Inhalte (durch Anklicken der unterschiedlichen Checkboxen) eine der folgenden Aktionen auswählen:

  • Ausgewählten Inhalt veröffentlichen
  • Veröffentlichung des ausgewählten Inhalts zurücknehmen (deaktiviert den Inhalt)
  • Ausgewählten Inhalt auf der Startseite anzeigen
  • Ausgewählten Inhalt nicht mehr auf der Startseite anzeigen
  • Ausgewählten Inhalt am Anfang von Listen anzeigen
  • Ausgewählten Inhalt nicht mehr am Anfang von Listen anzeigen
  • Ausgewählten Inhalt löschen
  • URL-Alias aktualisieren

In der Auflistung der angelegten Inhalte finden Sie folgende Informationen:

  • Titel
  • Typ (beispielsweise Artikel, Buchtipp, Veranstaltung etc.)
  • Autor (von wem der Inhalt angelegt wurde)
  • Status (ist der Inhalt derzeit veröffentlicht/aktiviert oder nicht)
  • Aktualisiert (Datum der letzten Aktualisierung)
  • Sprache
  • Operationen
    • Bearbeiten (Öffnet die Bearbeitungsmaske des jeweiligen Inhalts)
    • Löschen (löscht den kompletten Inhalt)

Um einen Inhalt zu aktivieren/deaktivieren, klicken Sie auf Bearbeiten und scrollen Sie in der Bearbeitungsmaske nach unten. Unter Veröffentlichungseinstellungen können Sie den Inhalt aktivieren bzw. deaktivieren. Speichern Sie Ihre Änderungen ab.

Aktivieren und Deaktivieren von Blöcken

Um in die Übersicht der angelegten Blöcke zu gelangen, klicken Sie im eingeloggten Zustand auf den Bereich Struktur und dort auf Blöcke. Die Blockübersicht spiegelt den Aufbau der Anwendung wider und zeigt Ihnen dort an, welche Blöcke in welchem Bereich (Inhalt volle Breite, Inhalt etc.) derzeit aktiviert sind. Am Ende der Übersicht finden Sie alle Blöcke, die derzeit deaktiviert sind.

In der Übersicht finden Sie folgende Informationen zu den Blöcken:

  • Block (Blockbeschreibung)
  • Region (Wo der Block in der Anwendung angezeigt wird; vgl. hierzu Kapitel 3)
  • Operationen
    • Konfigurieren (Öffnet die Bearbeitungsmaske des Blocks)
    • Löschen (Optional, sofern es sich um einen selbst angelegten Block handelt)

Um derzeit angezeigte Blöcke zu deaktivieren, klicken Sie unter Region auf das jeweilige Drop-Down-Menü und wählen dort – Keine – aus. Um einen deaktivieren Block anzeigen zu lassen, wählen Sie über dieses Drop-Down-Menü den Bereich aus, wo er angezeigt werden soll. Alternativ können Sie auch auf Konfigurieren klicken und dort die Einstellungen vornehmen, wie in diesem Kapitel bereits erklärt. Speichern Sie Ihre Änderungen ab. Wenn Sie beispielsweise die Reihenfolge der Blöcke innerhalb des Inhalts-Bereichs verändern wollen, können Sie dies über das Doppelkreuz vor dem jeweiligen Block machen. Klicken Sie einfach darauf, lassen die Maustaste gedrückt und ziehen Sie den Block an die gewünschte Stelle. Speichern Sie Ihre Änderungen ab. Prinzipiell sollten Sie hier nur die Bereiche Inhalt volle Breite, Inhalt, Erste Seitenleiste und Fuß-bereich verändern. Bitte nehmen Sie im Kopfbereich keine Änderungen vor!

Weitere Features

Um Ihre Website noch individueller zu gestalten, bietet Ihnen Ihre Anwendung weitere Features an, auf die in diesem Kapitel eingegangen werden.

Einfügen von Abbildungen in Blöcke und Inhalte

In der Anwendung haben Sie die Möglichkeit in zu erstellende bzw. bereits erstellte Inhalte/Blöcke Abbildungen einzufügen. Gehen Sie dafür bitte in die Bearbeitungsmaske des entsprechenden Inhalts/Blocks. Gehen Sie nun an die Stelle, wo die Abbildung eingefügt werden soll und klicken im Texteditor auf das Symbol "IMCE" (in der obersten Zeile). Daraufhin öffnet sich der Dateibrowser der Anwendung. Hier können Sie über Hochladen, die entsprechenden Bild-Dateien von Ihrem PC in den Browser laden. Wählen Sie hier anschließend das entsprechende Bild aus und klicken auf Datei einfügen. Das Bild wird dadurch in den Editor der Anwendung geladen.

Wenn Sie beispielsweise die Abbildung links neben den Text setzen und einen Abstand zwi-schen die Abbildung und den Text einfügen möchten, machen Sie bitte einen Doppelklick auf die Abbildung. Hierdurch öffnet sich ein neues Fenster mit den Bild-Eigenschaften. Hier können Sie beispielsweise die Größe sowie die Ausrichtung der Abbildung ändern. Bitte achten Sie darauf, dass die Abbildungen an dieser Stelle maximal eine Breite von 450 Pixel haben können. Außerdem können Sie einen horizontalen/vertikalen Abstand definieren.

Ändern Sie hier beispielsweise die Ausrichtung auf links und geben einen horizontalen Abstand von 10 (= 10 Pixel) ein. Wenn Sie die Einstellungen so abspeichern, wird die Abbildung um 10 Pixel eingerückt und ein Abstand von 10 Pixel zwischen die Abbildung und den Text eingefügt. Um das Einrücken der Abbildung rückgängig zu machen, klicken Sie bitte erneut doppelt auf die Abbildung und gehen dort in Erweitert und nehmen Sie unter Style das Kommando „margin-left: 10px“ raus. Wenn Sie die Einstellungen nun abspeichern, wird die Abbildung links neben den Text gesetzt.

Einfügen von Youtube Videos

Um Videos von Youtube einzubinden, benötigen Sie den Einbettungscode des Videos. Diesen finden Sie auf der Youtube-Seite des entsprechenden Videos über den Button "Teilen" rechts unterhalb des Videos. Dort bitte auf die Option "Einbetten" und über den Button "kopieren" den kompletten "<iframe>" Codeschnipsel übernehmen. Im Editor der Inhalts- oder Blockseite in die Sie das Video einbinden möchten schalten Sie den Editor über den Button "Quelltext" links oben in die HTML Ansicht und kopieren den "<iframe>" Codeschnipsel hinein. Nach dem Speichern wird der Videoplayer auf der Seite angezeigt.

Erstellen einer Bildergalerie

Sie haben die Möglichkeit, in der Anwendung eine Bildergalerie, beispielsweise zu einer Veranstaltung, zu erstellen. Gehen Sie hierzu über Inhalt - Inhalt hinzufügen auf Bildergalerie. In der sich öffnenden Maske können Sie zunächst den Titel für die Bildergalerie festlegen und einen entsprechenden Text dazu verfassen. Unter dem Texteditor können Sie die gewünschten Bilder mit Klick auf Durchsuchen auswählen und hochladen.

Wenn Sie für die Bildergalerie einen eigenen Menüpunkt erstellen wollen, wählen Sie in den Menüeinstellungen Menüpunkt erstellen aus und verfahren wie in Kapitel 3.3.2 beschrieben.

Einbindung der SPIEGEL-Bestsellerlisten

Durch die Einbindung der SPIEGEL-Bestsellerlisten in Ihre Anwendung, haben Ihre Kunden die Möglichkeit, durch die zur Verfügung gestellten Bestsellerlisten zu blättern und die Bücher direkt in Ihrem Shop zu bestellen. Einzige Voraussetzung ist, dass Sie einen Lizenzvertrag mit der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien GmbH & Co. KG zur Nutzung der SPIEGEL-Bestsellerlisten abgeschlossen haben.

Um die SPIEGEL-Bestsellerlisten zu aktivieren, gehen Sie bitte auf UmbreitShopsolution.de - SPIEGEL-Bestseller. In der sich öffnenden Maske tragen Sie bitte Ihre Kundennummer ein, die Sie von der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien GmbH & Co. KG erhalten haben und klicken auf Speichern. Um die Anzeige der Bestsellerlisten im Shop zu aktivieren, gehen Sie bitte auf Struktur - Blöcke. In der Blockübersicht aktivieren Sie bitte den Block SPIEGEL Bestseller, indem Sie ihm die Region Erste Seitenleiste zuordnen.

Einbindung von Buchtrailern

Sie haben in der Anwendung die Möglichkeit, die Buchtrailer unseres Partners LitVideo einzubinden. Um diese Funktion im Shop zu aktivieren, gehen Sie bitte auf Struktur - Blöcke. In der Blockübersicht aktivieren Sie bitte den Block LitVideo indem Sie ihm die Region Erste Seitenleiste zuordnen.

Konfiguration des Textes, wenn kein Suchergebnis gefunden wurde

Sie haben in der Anwendung die Möglichkeit, den Text zu konfigurieren, der ausgegeben wird, wenn Ihr Kunde eine ergebnislose Suchanfrage gestellt hat. Standardmäßig wird hier Ihren Kunden „Leider wurden keine Titel zu den Suchkriterien gefunden.“ angezeigt. Um diesen Text zu konfigurieren, gehen Sie bitte auf UmbreitShopsolution.de und klicken dort auf keine Suchergebnisse. Tragen Sie in der sich öffnenden Maske einfach Ihren Wunschtext ein und speichern Ihre Änderungen.

Erstellen von Schulbuchlisten

Mit Hilfe der Schulbuchlisten können Sie für Ihre Kunden einfach und übersichtlich die empfohlenen Schulbücher je Klassenstufe und Schule präsentieren. Um eine neue Schulbuchliste anzulegen, müssen Sie zunächst die entsprechende Schule an-legen. Gehen Sie hierfür auf Inhalt und dort auf Schulbuchlisten - Schule bearbeiten - Neue Schule hinzufügen. Geben Sie in der sich öffnenden Maske den Namen und die Anschrift der Schule ein und laden Sie ggf. ein Bild der Schule hoch. Mit Klick auf Hinzufügen wird die Schule angelegt. Im nächsten Schritt wird Ihnen eine Übersicht der bereits angelegten Schulen angezeigt. Diese Übersicht erreichen Sie ebenfalls über Inhalt - Schulbuchlisten - Schulen bearbeiten.

Der Menüpunkt Schulbücher wird automatisch angelegt und für jede Schule und angelegte Liste ein Untermenüpunkt erstellt.

Um nun eine Schulbuchliste anzulegen, gehen Sie bitte auf Inhalt und dort auf Schulbuchlisten - Neue Liste hinzufügen. In der sich öffnenden Maske wählen Sie bitte die Schule aus, für die Sie eine Liste erstellen möchten, benennen die Liste entsprechend (beispielsweise 1. Klasse) und setzen den Haken bei Veröffentlicht. Mit Klick auf Speichern wird die Liste angelegt. Es öffnet sich eine neue Maske. Hier können Sie zunächst den Namen der Liste nochmals be-arbeiten und im Texteditor eine kurze Erklärung bzw. Hinweise zur jeweiligen Liste eintragen. Darüber hinaus haben Sie hier die Möglichkeit, den Haken bei Veröffentlicht zu setzen. Um Ihre Änderungen zu übernehmen, klicken Sie bitte auf Aktualisieren. Anschließend können Sie in der darunter befindlichen Bibliographiemaske einzelne Titel bibliographieren und zur Liste hinzufügen. Alternativ haben Sie an dieser Stelle die Möglichkeit, einen Listenimport durchzuführen. Dies bietet sich an, wenn Sie bereits eine EAN-Liste der entsprechenden Schulbücher vorliegen haben. Klicken Sie hierzu unterhalb der Bibliographiemaske auf Listenimport. Bitte achten Sie beim Eintragen der EANs in das sich öffnende Feld darauf, dass Sie keine Trennzeichen verwenden und nur eine EAN pro Zeile zulässig ist.

Sobald Sie den Button Titel hinzufügen (Bibliographiemaske) bzw. Liste importieren (Listenimport) anklicken, werden die Titel in die Schulbuchliste übertragen und unterhalb angezeigt. Hier können Sie über das Doppelkreuz die Reihenfolge der Titel ändern und Ihre Änderungen abspeichern. Möchten Sie weitere Titel hinzufügen, führen Sie die beschriebenen Schritte erneut durch. Haben Sie alle Titel hinzugefügt, können Sie die Maske über das x oben rechts verlassen. Alle angelegten Schulbuchlisten können Sie über Inhalt - Schulbuchlisten aufrufen und jederzeit bearbeiten.

Newsletter-Modul

Die Anwendung beinhaltet auf Anfrage ein kostenloses Newsletter-Modul, mit dem Sie einfach und bequem den Newsletter-Versand an Ihre Kunden steuern können. Wenn Sie das Newsletter-Modul nutzen möchten, schreiben Sie hierzu als Shopsolution-Kunde bitte eine E-Mail an ecommerce@umbreit.de. Nach der Freischaltung werden Ihnen zusätzliche Bereiche im Shop-Backend angezeigt, die wir Ihnen im Folgenden erklären.

Newsletter-Inhalt erstellen (Simplenews Newsletter)

Um einen Newsletter-Text anzulegen, gehen Sie bitte auf Inhalt - Inhalt hinzufügen und dort auf Simplenews newsletter. In der sich öffnenden Maske vergeben Sie Ihrem Newsletter bitte einen Titel, der beim Versand des Newsletters gleichzeitig als Betreff verwendet wird. Im Texteditor können Sie Ihren Newsletter-Text erstellen. Bitte beachten Sie, dass beim Versand lediglich die Schriftformatierungen und verwendete Abbildungen verwendet werden. Header, Suchformulare, etc. unterstützt das Newsletter-Modul leider nicht. Unterhalb des Texteditors können Sie dem zu erstellenden Newsletter eine Newsletter category vergeben. Standardmäßig ist hier bereits eine Kategorie mit dem Namen Ihrer Buchhandlung vorkonfiguriert. Wie Sie neue Kategorien anlegen können, erfahren Sie im nächsten Kapitel 4.7.2. Um den Newsletter nach Erstellung des Textes versenden zu können, achten Sie bitte darauf, dass der Haken in den Veröffentlichungseinstellungen bei Veröffentlicht gesetzt ist. Nur so kann eine Verlinkung vom Newsletter zu Ihrer Website hergestellt werden. Um Ihre Änderungen zu übernehmen, klicken Sie bitte auf Speichern. Der Newsletter wird dadurch noch NICHT verschickt! Wenn Sie Ihren Newsletter versenden möchten, klicken Sie bitte auf Inhalt in der Administrationsleiste. Wählen Sie den zu versendenden Newsletter-Inhalt in der Inhaltsübersicht aus und öffnen diesen mit Klick auf Bearbeiten. In der sich öffnenden Bearbeitungsmaske sehen Sie nun rechts oben den Reiter Newsletter, auf den Sie bitte klicken. Es öffnet sich ein Formular, in dem Sie wählen können, ob Sie den Newsletter zum Test an eine Probeadresse versenden möchten. In diesem Fall wird der Newsletter an Ihre E-Mail-Adresse geschickt, die unter Konfiguration - Web-Dienste - Newsletter - Einstellungen unter Test-Adresse hinterlegt ist.

Wenn Sie den Newsletter an Ihre Kunden versenden möchten, wählen Sie Newsletter versenden aus und bestätigen dies mit Klick auf Absenden. Ab diesem Zeitpunkt wird das System den Newsletter versenden. Um zu vermeiden, dass der Newsletter als Spam erkannt wird, wird er über den Tag verteilt an Ihre Abonnenten gesendet. Je nach Anzahl Ihrer Abonnenten kann es also durchaus vorkommen, dass die einen den Newsletter deutlich vor anderen Kunden erhalten.

Eine Übersicht Ihrer angelegten und/oder versendeten Newsletter erhalten Sie über Inhalt - Newsletter. In dieser Übersicht sehen Sie auf einen Blick, ob der Newsletter bereits versendet wurde und an wie viele Abonnenten dieser versendet wurde bzw. versendet wird.

Newsletter-Kategorien anlegen

Standardmäßig ist in Ihrer Anwendung bereits eine Newsletter-Kategorie mit dem Namen Ihrer Buchhandlung vorkonfiguriert. Um neue Kategorien, zum Beispiel für einen Newsletter an Jugendliche bzw. junge Leser anzulegen, gehen Sie bitte auf Konfiguration - Web-Dienste - Newsletter und dort auf Newsletter-Kategorie hinzufügen. In der sich öffnenden Maske vergeben Sie der neuen Kategorie bitte einen Namen. Dieser Kategorien-Name wird später beim Versand vor dem Titel des Newsletters im Betreff angezeigt. Speichern Sie bitte Ihre Änderungen. Alle weiteren Einstellungen sollten nicht verändert werden.

Aktivierung des Registrierungs-Formulars zur Newsletter-Anmeldung

Die Anwendung sieht unterschiedliche Möglichkeiten des Formulars für Ihre Kunden zur Newsletter-Registrierung vor. Zum einen haben Sie die Möglichkeit, die Registrierung auf einzelne Newsletter-Kategorien zu beschränken (in der Abbildung links). Diese Variante bietet sich an, wenn Sie nur eine Newsletter-Kategorie verwenden oder es Kategorien gibt, für die sich der Kunde nicht registrieren können soll. Arbeiten Sie mit mehreren Newsletter-Kategorien, für die sich Ihre Kunden auch registrieren können sollen, bietet Ihnen die Anwendung ein Registrierungs-Formular, in dem Ihre Kunden über Checkboxen auswählen können, für welchen Newsletter sie sich an- bzw. abmelden möchten.

In der Blockübersicht werden Ihnen unter Struktur - Blöcke nach der Freischaltung des Newsletter-Moduls zusätzlich die beiden Blöcke Newsletter: Mehrfach-Abonnement und Newsletter: [Name Ihrer Buchhandlung] angezeigt. Sollten Sie bereits weitere Newsletter-Kategorien angelegt haben, finden Sie die entsprechenden Blöcke (Newsletter: [Newsletter-Kategorie])ebenfalls in der Blockübersicht.

Wenn Sie die Registrierung auf einzelne Newsletter-Kategorien beschränken möchten, aktivieren Sie bitte den Block Newsletter: [Name Ihrer Buchhandlung] bzw. Newsletter: [Newsletter-Kategorie], indem Sie ihn der Region Erste Seitenleiste über das Drop-Down-Menü in der Blockübersicht zuordnen. Nachdem Sie die Änderungen gespeichert haben, wird das Registrierungs-Formular in der Ersten Seitenleiste im Shop angezeigt. Sollten Sie mehrere Newsletter-Kategorien verwenden, für die sich Ihre Kunden auch anmelden können, aktivieren Sie bitte den Block Newsletter: Mehrfach-Abonnement, indem Sie ihn der Region Erste Seitenleiste über das Drop-Down-Menü in der Blockübersicht zuordnen. Nachdem Sie Ihre Änderungen gespeichert haben, wird in der Ersten Seitenleiste das Registrierungs-Formular angezeigt, über das Ihre Kunden den gewünschten Newsletter einfach anhaken können.

Verwaltung Ihrer Newsletter-Abonnenten

Eine Übersicht über Ihre Newsletter-Abonnenten finden Sie unter Benutzer - Newsletter-Abonnements. In dieser Übersicht sehen Sie alle Kunden, die sich für Ihren Newsletter angemeldet haben und welchen Status diese haben. Über die einzelnen zur Verfügung stehenden Drop-Down-Menüs können Sie Ihre Abonnenten nach den jeweiligen Newsletter Kategorien (Nur Abos zeigen, die … - Abonniert: ) und Ihrem Status (Aktualisierungseinstellungen) filtern. Außerdem haben Sie die Möglichkeit nach einzelnen E-Mail-Adressen zu suchen.

Um die Einstellungen eines Abonnenten zu ändern, klicken Sie bitte beim entsprechenden Eintrag auf Bearbeiten. In der sich öffnenden Maske können Sie die verschiedenen Newsletter-Kategorien an- bzw. abwählen und den Status des Abonnenten ändern. Ihre Änderungen bestätigen Sie bitte mit Klick auf Aktualisieren.

Haben Sie bereits ein anderes Newsletter-System verwendet und möchten nun die vorhan-denen Abonnenten importieren, klicken Sie bitte in der Maske auf Massen-Abonnement oder öffnen diesen Bereich über Benutzer - Newsletter-Abonnements - Massen-Abonnement. In der sich öffnenden Maske können Sie die zu importierenden E-Mail-Adressen einfügen und auswählen, welche Newsletter-Kategorie abonniert werden soll. Sollten Sie mehrere Abonnenten entfernen wollen, können Sie hierzu die Funktion Massen-Abbestellung analog verwenden. Um eine Liste Ihrer Newsletter-Abonnenten zu exportieren, gehen Sie entweder auf Benutzer - Newsletter-Abonnements und dort auf Exportieren oder klicken in der Benutzermaske auf Exportieren. In der sich öffnenden Maske werden Sie zu den Eigenschaften der zu exportierenden Abon-nenten gefragt. Setzen Sie entsprechend die Haken und bestätigen Sie Ihre Auswahl mit Klick auf Exportieren, um sich die Ergebnisse anzeigen zu lassen.

Statistik-Modul

Mit dem Statistik-Modul haben Sie die Möglichkeit, sich einen Überblick über Ihre Online-Verkäufe zu verschaffen. So können Sie Ihre Verkäufe einfach und komfortabel beispielsweise nach den Toptiteln, den besten Verlagen, Warengruppen oder Produktarten analysieren und erhalten einen Überblick über die verwendeten Zahl- und Lieferarten.

Das Statistik-Modul finden Sie unter UmbreitShopsolution.de - Verkaufsübersicht. In der sich öffnenden Verkaufsübersicht erhalten Sie auf den ersten Blick die wichtigsten Informationen des letzten Monats über alle Ihrer Filialen. Mit Hilfe der Filterleiste können Sie den Anzeigezeitraum, die Anzeigeart und die Filiale ändern. Klicken Sie auf Filter anwenden um die Übersicht mit den neuen Einstellungen zu aktualisieren.

Möchten Sie sich ein detaillierteres Bild beispielsweise Ihrer Bestseller machen, klicken Sie hierzu einfach auf das entsprechende Diagramm. Dadurch öffnet sich die Übersicht des gewählten Bereichs. Auch hier können Sie nach Anzeigezeitraum, Anzeigeart und Filiale. Die Detailansicht können Sie mit Klick auf die jeweilige Spalte sortieren und/oder sich weitere Ergebnisse anzeigen lassen (Mehr Anzeigen). Möchten Sie die Ergebnisse als CSV-Datei exportieren, markieren Sie bitte die entsprechenden Titel (Aktivierung Checkbox) und klicken dann auf Auswahl Exportieren. Um zwischen den Detailansichten zu wechseln, können Sie einfach die Navigation auf der linken Seite verwenden.

Die Shop-Konfiguration

In die Shop-Konfiguration gelangen Sie über das Drupal Backend und dort über den Navigationspunkt UmbreitShopsolution.de - Shop-Konfiguration. Die Shop-Konfiguration wird in einem neuen Tab geöffnet. Um sich anzumelden geben Sie bitte die E-Mail-Adresse, die Sie bei der Anmeldung angegeben haben und das Initialpasswort ein. Über das Schloss auf der rechten Seite können Sie das Initialpasswort ändern.

Stammdaten

Im Bereich Stammdaten haben Sie die Möglichkeit, Ihre Stammdaten anzusehen, können die Daten der hinterlegten Zahlungsanbieter und die in der Anwendung angezeigten Texte wie AGB, Datenschutz etc. ändern.

Der Reiter „Firma“

In diesem Bereich können Sie die bei uns hinterlegten Stammdaten Ihres Unternehmens ein-sehen. Diese Angaben dienen lediglich als Information für Sie. Eine Änderung der Daten ist an dieser Stelle nicht möglich und muss über den Menüpunkt Filialen getätigt werden (siehe Kapitel 5.2).

Der Reiter „Zahlungsanbieter“

Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Daten für die Zahlungsanbieter PayPal, SOFORT Überweisung (Klarna) und ConCardis einzutragen, zu ändern oder zu löschen. Sie finden die Angaben für PayPal nach der Anmeldung unter http://www.paypal.de im Navigationsbereich „Tools“ und dort unter „API-Berechtigung“. Klicken Sie im nächsten Dialog auf „API-Signatur anzeigen“. Um Ihre API-Daten anzeigen zu lassen, klicken Sie auf die entsprechenden „Anzeigen“ Felder. Ähnliche Angaben sollten Sie auch von der SOFORT GmbH bzw. ConCardis erhalten. Diese Informationen können Sie ebenfalls hier in die entsprechenden Felder eintragen.

  • Sollten Sie noch kein PayPal-Geschäftskonto für Ihre Buchhandlung eingerichtet haben, erhalten Sie unter der URL www.paypal.de/geschaeftskonto Informationen zur Einrichtung.

Der Reiter „Texte“

Unter dem Reiter Texte können Sie die Textseiten Ihrer Anwendung bearbeiten. Um einen Text zu ändern, rufen Sie einfach den entsprechenden Reiter auf, nehmen die Änderungen vor und klicken auf Speichern. Die Änderungen werden mit kurzer Zeitverzögerung in die Anwendung übernommen.

Filialen

Unter Filiale können Sie die Adressangaben der Hauptfiliale bzw. Ihres Hauptgeschäfts ändern und neue Filialen angelegen.

Adressangaben ändern

Wenn Sie Ihre Adressangaben, Kontaktdaten oder Öffnungszeiten bearbeiten wollen, klicken Sie einfach auf Filiale bearbeiten. Ändern Sie die entsprechenden Einträge ab und klicken auf Speichern. Die Änderungen werden in die Anwendung übernommen, was einige Minuten in Anspruch nehmen kann.

Eine neue Filiale anlegen

Um eine neue Filiale anzulegen, klicken Sie auf Filiale hinzufügen. In der sich öffnenden Maske können Sie die Daten der neuen Filiale eintragen. Mit Klick auf Speichern wird die neue Filiale angelegt.

E-Mail

Über die Anwendung können Sie die eingehenden Bestellungen verwalten und bearbeiten. Sie haben hierbei die Möglichkeit, Ihre Kunden aus der Anwendung heraus über den aktuellen Status der Bestellung zu informieren. Diese E-Mail-Texte können Sie unter E-Mail in der Shop-Konfiguration bearbeiten.

Konfiguration der E-Mail-Texte

Um die Texte für alle ausgehenden E-Mails (Bestelleingang, Bestellbestätigung usw.) zu bearbeiten, gehen Sie unter E-Mail auf Textblöcke. Im System werden sieben vordefinierte Textblöcke verwendet:

  • Signatur
    • Wird als letzter Textblock an alle E-Mails angehängt. Sinnvoll für Grußformel, Bankverbindung etc.
  • Bestelleingang
    • Diese E-Mail bekommt der Kunde (und wahlweise auch Sie), wenn er eine Bestellung im Shop ausgelöst hat.
  • Bestellbestätigung
    • Diese E-Mail wird an den Kunden verschickt, wenn Sie die Bestellung annehmen und ausführen.
  • Bestellablehnung
    • Wenn Sie eine eingegangene Bestellung ablehnen, wird diese E-Mail an den Kunden verschickt.
  • Abholbereit
    • Information an den Kunden, wenn seine bestellten Titel in der Buchhandlung abholbereit sind.
  • Versand
    • Information an den Kunden, wenn seine bestellten Titel durch Sie versandt worden sind.
  • Nicht lieferbar
    • E-Mail an den Kunden, wenn bestellte Titel nicht lieferbar sind.

Darüber hinaus können Sie beliebig viele eigene Textblöcke anlegen, die Sie zum einfacheren Erstellen individueller E-Mails in der Bestellverarbeitung verwenden können (siehe Kapitel 5.3.3).

E-Mail-Texte bearbeiten

Wählen Sie in der Shop-Konfiguration den Reiter E-Mail aus und klicken Sie dann auf Textblöcke. Der Editor zum Bearbeiten der Texte erscheint. Wählen Sie einen Textblock aus der Liste aus und bearbeiten Sie den Text. Wenn Sie in der zu bearbeitenden E-Mail Ihren Kunden persönlich ansprechen möchten, fügen Sie hierfür einfach ~[R_ANREDE] ~[R_NACHNAME] ein. Klicken Sie auf Speichern, um die Änderungen zu sichern.

Eigene Textblöcke anlegen

Um einen neuen, eigenen Textblock anzulegen, geben Sie rechts unter Neuer Textblock die Bezeichnung für den anzulegenden Textblock ein. Mit Klick auf Anlegen wird dieser in die Liste der auswählbaren Textblöcke übernommen und kann darüber ausgewählt und wie unter 5.3.2 bearbeitet werden.

Festlegung der Anzeigeposition der Bestelldaten

Beim Versand der E-Mails aus der Anwendung heraus, werden die E-Mail-Texte durch die Bestelldaten ergänzt. Die Anzeigeposition der Bestelldaten wird durch zwei aufeinanderfolgende horizontale Linien festgelegt. Um die Position der Bestelldaten festzulegen, müssen über den Texteditor zwei horizontale Linien eingefügt werden. Klicken Sie hierzu im Editor zweimal auf die entsprechende Schaltfläche und drücken Sie dann die Enter-Taste. Wenn Sie selbst keine Position definieren, werden die Bestelldaten an das Ende der E-Mail angehängt.

Bearbeitung der Registrierungsmail

Unter dem Reiter Text Registrierungsmail haben Sie die Möglichkeit, die E-Mail, die Ihr Kunde nach der Anlage eines Kundenkontos erhält, zu individualisieren. Tragen Sie hierzu einfach in das Textfeld Ihren individuellen Text ein und speichern Ihre Änderungen. Wenn Sie nach wie vor die Standard-E-Mail versenden möchten, lassen Sie dieses Feld einfach leer. Sollten Sie zu einem späteren Zeitpunkt von einem persönlichen auf den Standardtext zurück wechseln wollen, löschen Sie bitte den kompletten Inhalt dieses Feldes. Am besten ändern Sie die Anzeige zunächst auf den Quelltext und entfernen dann den kompletten hier eingetragenen Text. Speichern Sie bitte Ihre Änderungen ab.

Features

Im Bereich Features haben Sie die Möglichkeit Einstellungen zum E-Mail-Versand bei mehreren Filialen vorzunehmen und den Text unterhalb des Preises in der Detailansicht zu ändern. Sollten Sie unsere Bonus Warenwirtschaft nutzen und die Bestände in der Anwendung anzeigen lassen, können Sie hier zwischen mehreren Anzeigevarianten auswählen.

E-Mail-Einstellungen

E-Mail-Einstellungen für Filialen

Sollten Sie mehrere Filialen haben, können Sie unter E-Mails für Abholbestellungen… entscheiden, ob die automatisch generierte E-Mail bei jedem Bestelleingang an die jeweilige Filiale oder immer an die Hauptfiliale geschickt werden soll. Nehmen Sie Ihre Einstellung ein-fach über das Drop-Down-Menü in der ersten Zeile vor.

Kopie von versendeten individuellen E-Mails erhalten

Wenn Sie die individuellen E-Mails, die Sie aus der Anwendung heraus versenden zusätzlich an Ihre im System hinterlegte E-Mail in Kopie erhalten möchten, ändern Sie bitte unter Kopie jeder versendeten E-Mail erhalten die Einstellung auf ja.

Standard Betreff für individuelle E-Mails festlegen

Unter Standard Betreff für E-Mails können Sie den Betreff Ihrer individuellen E-Mails festlegen. Tragen Sie hierfür einfach Ihren gewünschten Betreff in das entsprechende Eingabefeld ein.

Text „exkl. Versandkosten“ unterhalb des Preises anpassen

Wenn Sie den standardmäßig angezeigten Text „exkl. Versandkosten“ unterhalb des Preises in der Detailansicht ändern wollen, geben Sie in der Zeile Text unter Preis einfach Ihren Wunschtext an. Bitte beachten Sie hierbei, dass dieser Text auf die Informationsseite der Versandkosten verlinkt wird und Sie hier eine Aussage zu den Versandkosten machen sollten (beispielsweise „versandkostenfreie Lieferung“ etc.)

Einstellmöglichkeiten der Bestandsanzeige aus einer Warenwirtschaft

Wenn Sie Bonus WWS Kunde oder Kunde eines anderen unterstützten Warenwirtschaftssystem sind und Ihre Bestände in der Anwendung anzeigen lassen möchten, können Sie hier zwischen den folgenden Anzeigeoptionen wählen:

  • Mehr als X:
    • Bei dieser Einstellung wird in der Ergebnisliste und in der Detailansicht angezeigt, wie viele Exemplare in der jeweiligen Filiale vorrätig sind. Sollten Sie die Be-stände nur in der Detailansicht anzeigen lassen wollen, ändern Sie die Einstellung Bestandsanzeige in Ergebnislisten anzeigen bitte auf nein. Die angezeigte Anzahl können Sie unter Stock Threshold anpassen. Hier wird standardmäßig 5 angezeigt.
  • Exakte Anzahl:
    • Sie haben ebenfalls die Möglichkeit die genauen Bestände anzeigen zu lassen. Ändern Sie hierzu den Bestandsanzeige Modus auf Exakte Anzahl ab.
  • Bestands-Ampel:
    • Wenn Sie den Bestandsanzeige Modus Bestands-Ampel auswählen, wird dem Kunden im Shop an Hand einer Ampel der aktuelle Bestand angezeigt. Sie können hier unter den Ampel-Einstellungen einstellen, ab wie viel Exemplaren die Ampel grün oder rot anzeigen soll. Artikel mit Beständen zwischen diesen beiden Angaben werden als gelb Angezeigt.
  • Eigener Text:
    • Sollten Sie eigene Textinformationen zu Ihren Beständen anzeigen lassen, wählen Sie den Bestandsanzeige Modus Vorhanden mit eigenem Text aus. Tragen Sie hierzu in die beiden Felder Bestandstext wenn Bestand vorhanden und Bestandstext wenn kein Bestand vorhanden ihre entsprechenden Texte ein.

Neben diesen Einstellungen haben Sie unter Disclaimer für Bestände die Möglichkeit, einen zusätzlichen Text wie beispielsweise „Solange Vorrat reicht“ unter den Beständen anzeigen zu lassen.

Lieferung/Zahlung

Im Bereich Lieferung/Zahlung können Sie die Liefer- und Zahlungsoptionen verwalten sowie über die Matrix eine Zuordnung der Zahlungsoptionen für Warenkörbe mit digitalem Inhalt vornehmen.

Lieferoptionen verwalten

Unter Lieferung/Zahlung - Lieferoptionen können Sie die Versandkosten bearbeitet und neue Lieferoptionen anlegen. Zur Bearbeitung bereits angelegter Lieferoptionen klicken Sie rechts auf das entsprechende Bleistift-Symbol. Über das Papierkorb-Symbol können bereits angelegte Einträge gelöscht werden. Um eine neue Lieferoption anzulegen, klicken Sie auf Neue Lieferoption. In der sich öffnenden Eingabemaske müssen Sie zunächst die Bezeichnung für die Lieferoption eingeben sowie u. a. Angaben zu den Versandkosten machen. Unter Frei ab können Sie eintragen, ab welchem Warenwert eine kostenlose Lieferung möglich ist. Unter Anwendbar (von-bis) können Sie Versandkostenstaffeln anlegen. Um das Liefergebiet zu definieren, müssen Sie einen entsprechenden Haken setzen. Haken Sie abschließend Versand und Aktiv an, um die Lieferoption zu aktivieren. Sollten Sie die Lieferoption zu einem anderen Zeitpunkt deaktivieren wollen, entfernen Sie die beiden Haken einfach.

Zeitgesteuerte bzw. ortsabhängige Lieferoptionen Zusätzlich zu diesen Grundeinstellungen können Sie auch Lieferoptionen anlegen, mit der Lieferungen am selben Tag oder Lieferungen am Ort abgebildet werden können. Hier haben Sie unter anderem die Möglichkeit zu entscheiden, ob diese Lieferoption nur in einem bestimmten Zeitfenster, beispielsweise immer von Montag bis Freitag von 0.00 Uhr – 15.00 Uhr und/oder nur Kunden angeboten werden soll, die in einem bestimmten Postleitzahlen-Bereich wohnen. Wenn Sie diese Möglichkeiten nutzen möchten, melden Sie sich bitte kurz per E-Mail an ecommerce@umbreit.de damit wir Ihnen die weiteren Einstellungsmöglichkeiten freischalten können.

Zahlungsoptionen verwalten

Unter Lieferung/Zahlung - Zahlungsoptionen können Sie einstellen, welche Zahlungsoptionen Sie anbieten möchten. Um die Bezeichnung zu ändern oder die Zahlungsoption zu aktivieren/deaktivieren klicken Sie auf das Bleistiftsymbol. Nehmen Sie hier Ihre Änderungen vor und speichern Sie diese ab.

Besonderheiten PayPal, SOFORT Überweisung und ConCardis

Um die Zahlungsoptionen PayPal, SOFORT Überweisung und ConCardis anbieten zu können, benötigen Sie zuerst separate Verträge mit den jeweiligen Zahlungsdienstleistern. Nach Abschluss des entsprechenden Vertrags erhalten Sie vom Zahlungsanbieter Zugangsdaten, die Sie in den Stammdaten unter Zahlungsanbieter hinterlegen müssen. Bitte aktivieren Sie erst danach die jeweilige Zahlungsoption.

Besonderheiten Vorkasse und SEPA Lastschrift

Die Anwendung unterstützt auch die beiden Zahlungsoptionen Vorkasse und SOFORT Überweisung (Klarna). Bitte beachten Sie hierbei, dass Sie die Abwicklung der Bezahlung selbst mit Ihren Kunden steuern müssen. Das bedeutet, dass Sie Ihrem Kunde im Falle der Vorkasse nach Prüfung der eingegangenen Bestellung Ihre Bankverbindung mitteilen müssen. Möchten Sie Ihren Kunden die SEPA Lastschrift anbieten, setzen Sie sich am besten direkt mit Ihrer Bank in Verbindung um die dafür notwendigen Voraussetzungen abzuklären. Außerdem sollten Sie daran denken, dass Sie bei Kunden, die die SEPA Lastschrift zum ersten Mal ausgewählt haben, zunächst ein Lastschriftmandat benötigen, um die offenen Beträge einziehen zu dürfen!

Matrix

Unter Lieferung/Zahlung - Matrix können Sie einstellen, welche Zahlungsoption Sie für unter-schiedliche Warenkorbinhalte (physisch und/oder digital) anbieten möchten.

Hierbei stehen folgende Warenkorb-Konstellationen zur Auswahl:

  • Abholung Print
  • Abholung Gemischt
  • Lieferung Print
  • Lieferung Digital
  • Lieferung Gemischt

Setzen Sie den entsprechenden Haken und klicken auf Speichern, um die Einstellungen zu übernehmen. Die hier definierten Zahlungsoptionen werden Ihren Endkunden beim Bestellvorgang je nach Warenkorbinhalt angezeigt. Bitte beachten Sie hierbei, dass der E-Book- und Hörbuch-Download-Verkauf nur über PayPal, SOFORT Überweisung und ConCardis möglich ist!

Kategorien

Im Bereich Kategorien können Sie eigene Kategorien für Ihre Haustitel angelegen. Möchten Sie die Funktion des Hauskatalogs nicht nutzen, können Sie diesen Bereich außer Acht lassen. Um eigene Kategorien (z. B. Wein oder Kaffee) anzulegen, müssen Sie zunächst die Bezeichnung der Hauptkategorie (1, 2 …) festlegen. Klicken Sie hierzu auf Bearbeiten und geben Sie in der sich öffnenden Eingabemaske die Bezeichnung der Kategorie (z. B. Wein) ein. Um Unterkategorien (1.1, 1.2 …) anzulegen, klicken Sie auch hier auf Bearbeiten und geben die Bezeichnung ein (z. B. Rotwein). Sie können die angelegten Kategorien direkt nach dem Abspeichern für die Anlage Ihrer Haustitel verwenden.

(Haus-)Katalog

Unter Katalog können Sie Ihre eigenen Haustitel anlegen oder bereits angelegte Haustitel bearbeiten/löschen.

Neue Haustitel anlegen

Um einen neuen Titel in den Hauskatalog einzutragen, klicken Sie auf Neuer Titel rechts neben der Suchmaske. In der sich öffnenden Eingabemaske müssen Sie alle relevanten bibliographischen Angaben eintragen. Sollte der anzulegende Titel keine EAN haben, klicken Sie einfach auf die Schaltfläche neben dem Eingabefeld der EAN. Es wird automatisch eine EAN generiert und eingetragen. Zusätzlich können hier Cover/Abbildungen hochgeladen werden. Im Bereich Warntexte/Inhaltsstoffe können Sie kennzeichnungspflichtige Informationen, wie Allergene, eintragen. Neu angelegte Haustitel werden über Nacht in den Katalog übernommen und können am Folgetag über den Shop bibliographiert werden.

Angelegte Haustitel bearbeiten

Um eine Übersicht der bereits angelegten Haustitel zu erhalten, klicken Sie einfach auf die Schaltfläche Suchen. Wenn Sie nach einem bestimmten Haustitel suchen möchten, können Sie auch die Suchfunktion nutzen. Wenn Sie nur den Preis oder Lieferbarkeitsstatus ändern wollen, markieren Sie den Artikel, in-dem Sie ganz links den Haken setzen. Geben Sie anschließend Ihre Änderungen unterhalb der Trefferliste ein und klicken auf Status ändern. Wenn Sie den Titel komplett löschen möchten, markieren Sie ihn und klicken unterhalb auf die Schaltfläche Titel löschen. Um die bibliographischen Angaben zu ändern, klicken Sie auf das Bleistift-Symbol rechts neben dem jeweiligen Titel. Nachdem Sie die Änderungen vorgenommen haben, speichern sie diese ab. Die Änderungen werden sofort in Ihrer Shopsolution sichtbar.

Extras

Im Bereich Extras können Sie Sonderartikel anlegen, die Ihre Kunden im Warenkorb zu einzelnen Artikeln hinzufügen können. Verfügbare Typen sind: Umschlag, Karte oder Papier (Bsp. Schutzumschläge für Schulbücher oder einzelne Geschenkpapierbögen etc.)

Meldenummern

Im Bereich Meldenummern können Sie individuelle Einstellungen für die Lieferbarkeitsanzeige in Ihrer Shopsolution an Hand der vom Barsortiment Umbreit gelieferten Meldenummern vornehmen. Das bedeutet, dass Sie entscheiden können, ob beispielsweise ein Titel mit Meldenummer 18 (Besorgungstitel) mit der Meldung „Nachfragen“ oder „Nicht lieferbar“ angezeigt werden soll.

Shopstatus festlegen

Ihnen stehen für die Zuordnung der jeweiligen Meldenummern insgesamt sechs unterschiedliche Aktionen zur Verfügung, die über einen sogenannte Shopstatus gesteuert werden. Daher sollten Sie als ersten Schritt die Aktionen für jeden einzelnen Shopstatus festlegen. Gehen Sie hierzu im Bereich Meldenummern auf den Reiter Shopstatus. In der Übersicht werden Ihnen die unterschiedlichen Shopstatus unter Kurztext standardmäßig wie folgt angezeigt:

  • Sofort lieferbar
  • Lieferbar innerhalb 24 Stunden
  • Lieferbar innerhalb 1 – 2 Wochen
  • Noch nicht lieferbar
  • Nachfragen
  • Nicht lieferbar

Über das Drop-Down-Menü unter Aktion können Sie festlegen, wie die UmbreitShopsolution mit den einzelnen Status verfahren soll:

  • Immer in den WK (Warenkorb)
  • In den WK, wenn eine OLA 00* liefert, sonst Bestellung mit unbestimmter Lieferzeit
  • In den WK, wenn eine OLA 00* liefert, sonst Vorbestellung
  • In den WK, wenn eine OLA 00* liefert, sonst Anfrage
  • In den WK, wenn eine OLA 00* liefert, sonst nicht bestellbar
  • Bestellung mit unbestimmter Lieferzeit
  • Vorbestellung
  • Anfrage
  • Nicht bestellbar

(* OLA 00 = beim Barsortiment Umbreit lieferbar)

Über die Schaltfläche Text bearbeiten am Ende jeder Zeile können Sie den Kurztext, der in Ihrer Shopsolution angezeigt wird, ändern. Dieser Text wird in einer Trefferliste bzw. in der Detailansicht unterhalb des Preises angezeigt. Im Feld Langtext können Sie den Text ändern, der angezeigt wird, wenn man in der Shopsolution mit der Maus neben der Lieferbarkeitsanzeige auf das i geht. Speichern Sie Ihre Änderungen bitte ab.

Bitte beachten Sie beim Festlegen und Umbenennen der Shopstatus, dass diese von der Anwendung priorisiert werden. Dabei steht der Status 0 (sofort lieferbar) immer an erster Stelle. Dies ist zu berücksichtigen, wenn Sie zusätzlich zum UmbreitKatalog die VLB-Daten aktiviert haben. Die Anwendung schaut bei abweichenden Lieferbarkeitsmeldungen der Umbreit- und VLB-Daten nach dem besseren Status und zeigt diese Lieferbarkeit im Shop an.

Shopstatus für Umbreit-Meldenummern festlegen

Um die Shopstatus für die von Umbreit gelieferten Meldenummern festzulegen, gehen Sie im Bereich Meldenummern auf den Reiter Umbreit. Es öffnet sich die Übersicht der Meldenummern. In den ersten beiden Spalten sehen Sie die Meldenummer mit der dazugehörigen Meldung. Über das Drop-Down-Menü unter Status können Sie nun die zuvor definierten Shopstatus hinterlegen. Um Ihre Änderungen zu übernehmen, speichern Sie diese bitte ab.

Shopstatus für VLB-Meldungen festlegen (optional)

Sofern Sie die VLB-Daten in Ihrer Shopsolution anzeigen lassen, können Sie hier die Shopstatus für die jeweilige Meldung des VLB hinterlegen. Gehen Sie hierzu im Bereich Meldenummer auf den Reiter VLB und nehmen die Änderungen vor.

Besonderheit: Wie bereits erwähnt, zeigt die Anwendung bei Abweichungen der Lieferbarkeitsinfo der Umbreit- und VLB-Daten immer den besseren Status an. Meldet beispielsweise das VLB, dass es eine Neuauflage geben wird (- noch nicht erschienen), die Meldenummer von Umbreit sagt aber, dass der Titel vergriffen ist, wird im Frontend der Shopstatus der VLB-Meldung „Noch nicht erschienen“ angezeigt. Dieses Verhalten der Anwendung kann umgangen werden, indem Sie in den Einstellungen der Umbreit Meldenummern den Haken bei Rev.Prio setzen.

Kunden

Im Bereich Kunden können Sie entweder direkt nach einem Kunden suchen oder mit Klick auf den Suchen-Button die Kundenliste aufrufen. Mit Klick auf Anzeigen werden Ihnen die Kundendaten angezeigt. Mit Klick auf das Einkaufswagen-Symbol werden Ihnen alle bestellten Artikel angezeigt, die der Kunde bereits bei Ihnen bestellt hat. Mit Klick auf das Symbol "EU-DSGVO-Funktionen" öffnet sich ein Dialogfenster in dem Sie den Endkundendatensatz exportieren und ggf. anonymisieren können.

Bestellungen

Im Bereich Bestellungen haben Sie die Möglichkeit, eingegangene Bestellungen zu bearbeiten.

Übersicht der neu eingegangenen Bestellungen

Neu eingegangene, noch nicht bearbeitete Bestellungen finden Sie im Bereich Bestellungen im Reiter Neu. Hier sehen Sie zunächst unter Status, ob es sich um eine Bestellung zur Abholung handelt oder die Bestellung versendet werden soll. Außerdem sehen Sie, welche Zahlungsoption Ihr Kunde gewählt hat. Sollten Sie auch E-Books und Hörbuch-Downloads über den Shop verkaufen, sehen Sie hier anhand des Status Download, dass es sich um einen digitalen Verkauf handelt. Bei den Zahlungsoptionen PayPal und SOFORT Überweisung sehen Sie in der Spalte Transaktions-ID die ID, die Sie auch in der E-Mail finden, die bei einer Transaktion vom entsprechenden Zahlungsanbieter erhalten.

In der letzten Spalte entscheiden Sie, ob Sie eine Bestellung annehmen, ablehnen oder direkt als erledigt markieren möchten. Mehr Informationen hierzu finden Sie in den nachfolgenden Kapiteln. Wenn Sie nach einzelnen Bestellungen suchen möchten, klicken Sie einfach auf das +-Symbol in der Zeile Erweiterter Filter.

Bestellungen annehmen

Um mehrere Bestellungen in einem Vorgang anzunehmen, markieren Sie die gewünschten Zeilen in der ersten Spalte und klicken Sie auf den Button Annehmen. Für jede Bestellung wird eine Bestellbestätigung gesendet und die Bestellung wird in den Reiter In Bearbeitung übertragen. Um eine einzelne Bestellung anzunehmen, klicken Sie in der entsprechenden Bestellung auf die Schaltfläche + am Ende der Zeile. Auch hier wird eine Bestellbestätigung an den Kunden verschickt und die Bestellung in den Reiter In Bearbeitung verschoben.

Sie haben ebenfalls die Möglichkeit eine oder mehrere Bestellungen sofort und ohne den Versand von E-Mails an Ihre Kunden in den Reiter Fertig zu verschieben. Markieren Sie hierzu die entsprechende Position und klicken am Ende der Zeile auf den Haken.

Bestellungen ablehnen

Um eine Bestellung abzulehnen, verwenden Sie die Schaltflächen Ablehnen oder -. Dadurch wird eine Bestellablehnung per E-Mail gesendet und die Bestellungen werden in den Reiter Fertig übertragen.

Bestellpositionen anzeigen

Um die bestellten Titel einer Bestellung anzuzeigen, klicken Sie auf das Lupen-Symbol in der Bestellzeile. Dadurch öffnen sich die bestellten Positionen.

Nachrichten verschicken

Um eine individuelle Nachricht zu einer einzelnen oder zu mehreren Bestellungen zu verfassen, markieren Sie bitte die entsprechenden Bestellungen und klicken auf den Button Nachricht (Umschlag-Symbol). Dadurch öffnet sich der E-Mail-Editor. Sie können in diesem Textfenster eine individuelle E-Mail gestalten oder aus vordefinierten Textblöcken auswählen. Wählen Sie dazu oben in der Liste den entsprechenden Textblock aus und klicken Sie auf Text. Der Textblock wird immer ans Ende des vorhandenen Textes angefügt. Mit dem Klick auf Senden wird die E-Mail versendet. Dabei werden die Daten der Bestellung automatisch eingefügt. Die Bestelldaten werden auch hier zwischen zwei aufeinanderfolgende horizontale Linien gesetzt. Mit dem Senden einer Nachricht wird der aktuelle Bearbeitungsstatus einer Bestellung nicht verändert.

Bestellungen bearbeiten

Alle angenommenen und bestätigten Bestellungen werden im Register In Bearbeitung angezeigt. In diesem Reiter bearbeiten Sie die einzelnen Bestellpositionen. Sie haben hier ebenfalls die Möglichkeit, nach einzelnen Bestellungen zu suchen, indem Sie auf das +-Symbol in der Zeile Erweiterter Filter klicken. Sie haben hier die Möglichkeit Ihrem Kunden eine individuelle E-Mail zu schicken (Brief-Icon) oder die Bestellung ohne weiteres Versenden einer erneuten E-Mail in Fertig zu verschieben.

Für die Bearbeitung von Bestellungen haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Abholbereit: Die markierte Position wird als abholbereit gekennzeichnet. Außerdem erhält der Kunde eine E-Mail, dass die bestellten Titel abgeholt werden können.
  • Versandt: Die markierte Position wird als erledigt gekennzeichnet. Außerdem erhält der Kunde eine E-Mail, dass die bestellten Titel versendet wurden.
  • Nicht lieferbar: Informiert den Kunden, dass diese Position nicht lieferbar ist und setzt sie auf erledigt.
  • UmbreitDirekt(*): Sofern Sie UmbreitDirekt-Kunde sind, können Sie hier die markierten Positionen zur direkten Belieferung des Kunden bei Umbreit bestellen. Der Kunde erhält eine Versandbenachrichtigung, die Position wird als erledigt gekennzeichnet.

Wenn alle Positionen einer Bestellung erledigt sind, wird die Bestellung als fertig gekennzeichnet und im Register Fertig angezeigt.

(*)Wenn Sie UmbreitDirekt-Kunde sind und diese Funktion nutzen möchten, schreiben Sie uns eine E-Mail an ecommerce@umbreit.de.

Individuelle Nachricht für nicht lieferbare Titel

Sollte ein bestellter Titel nicht lieferbar sein, können Sie auch eine individuelle E-Mail erstellen. Verwenden Sie dazu die Schaltfläche Nicht Lieferbar in der Positionszeile.

Im Texteditor können Sie, wie unter 5.10.5 beschrieben, einen individuellen Text verfassen. In diesem Fall werden die Daten der Bestellung nicht automatisch eingefügt. Dafür stehen zwei zusätzliche Funktionen bereit:

  • Bestellung: Fügt die kompletten Bestelldaten mit allen Positionen ein.
  • Position: Fügt nur die Bestelldaten der aktuellen Position ein.

Weitere Informationen

Empfohlene Größen der verwendeten Abbildungen

Für die verwendeten Abbildungen in Ihrer UmbreitShopsolution empfehlen wir folgende Größen:

  • Slider-Bild (Startseite): 960 x 330 Pixel
  • Artikel/Blöcke: max. 450 Pixel breit
  • Buchtipps: Bilder werden auf eine Höhe von 115 Pixel skaliert und auf 85 Pixel in der Breite beschnitten
  • Veranstaltungs-Inhalt: Bilder werden auf 220 Pixel an der längsten Kante skaliert
  • Seitenleiste „Nächste Veranstaltungen“: Bilder werden auf 110 Pixel an der längsten Kante skaliert
  • Hintergrundbild: 1900 Pixel breit, 72 dpi, max. 500 kB
  • Logo: ca. 100 Pixel hoch
  • Favicon: 32 x 32 Pixel

Bestandsanzeige aus BONUS Warenwirtschaft

Als BONUS Warenwirtschaftskunde haben Sie die Möglichkeit, Ihren Kunden im Shop anzuzeigen, ob die gewünschten Artikel bei Ihnen in der Buchhandlung vorrätig sind oder nicht. Diese Information wird in der Detailansicht des jeweiligen Artikels angezeigt. Wenn Sie diese Funktion nutzen möchten, schreiben Sie uns eine E-Mail an ecommerce@umbreit.de.

Bearbeitung von Bestellungen in BONUS Warenwirtschaft

Als BONUS Warenwirtschaftskunde haben Sie die Möglichkeit, eingehende Bestellungen über die UmbreitShopsolution in der BONUS Warenwirtschaft zu importieren und dort zu bearbeiten. Für eine detaillierte Beschreibung und weitere Informationen wenden Sie sich bitte per E-Mail an die technische Hotline (hotline@umbreit.de)

Google Maps

Eine Anfahrtsbeschreibung zu Ihrer Buchhandlung wird standardmäßig im Footer unter Anfahrt angezeigt. Sollten Sie eine weitere Anfahrtsbeschreibung zu Ihrer Buchhandlung beispielsweise in einem Artikel einbinden wollen, empfehlen wir Ihnen die Funktion von Google Maps. Um den Einbettungscode für Ihre Adresse zu generieren, gehen Sie bitte auf die Website maps.google.de und geben dort die Adresse Ihrer Buchhandlung ein und schicken die Suche ab. Links neben Ihrer Adresse werden 3 horizontale Striche angezeigt, auf die Sie bitte klicken. Wählen Sie im sich öffnenden Menü den Eintrag „Karte teilen und einbetten“ aus. Im sich öffnenden Fenster wählen Sie bitte die Option „Karte einbetten“ aus. Kopieren Sie bitte den angezeigten Code und gehen zurück in die Bearbeitungsmaske des zu erstellenden Inhalts Ihrer Anwendung. Um die Karte einzubinden, klicken Sie bitte auf den Button „IFrame“. In den IFrame-Eigenschaften fügen Sie den kopierten Einbettungscode in das Feld „URL“ ein und entfernen die im Beispiel rot markierten Elemente.

Beispiel Einbettungscode:

<iframe src="https://www.google.com/maps/embed?pb=!1m18!1m12!1m3!1d1309.9488566844996!2d9. 151571157152071!3d48.95543350296148!2m3!1f0!2f0!3f0!3m2!1i1024!2i768!4f13.1!3m3!1m2!1s0x4799d39b70d5e221%3A0x66e8910ace4c0507!2sG.+Umbreit+GmbH+%26+Co.+KG!5e0!3m2!1sde!2sde!4v1396873680354" width="400" height="300" frameborder="0" style="border:0"> </iframe>

Im Feld „Breite“ tragen Sie bitte als Wert maximal „500“ ein. Wenn Sie nun Ihre Änderungen speichern, wird die Google Maps Karte im Frontend angezeigt.

Google Analytics / E-Commerce Tracking

Um Google Analytics in Ihrer Anwendung zu nutzen, gehen Sie bitte auf Konfiguration - Suche und Metadaten und dort auf Meta-Tags. In der sich öffnenden Suchmaske können Sie unter Meta-Keywords weitere Begriffe eintragen. Diese Meta-Keywords sind hilfreich, damit Ihre Website in Suchmaschinen schneller gefunden wird.

Ihre Zugangsdaten für Google Analytics tragen Sie bitte unter Google-Anbindung für Analy-tics… ein.

Facebook-Anbindung für Werbepixel und Tracking

Tragen Sie die IDs in die entsprechenden Felder ein oder lassen Sie die Felder leer um das Tracking zu deaktivieren.

Zubuchbare Features

Neben den hier beschriebenen Funktionen, bietet Ihnen die Anwendung zusätzlich die folgend aufgeführten Möglichkeiten an, die Sie optional zubuchen können.

Integration der VLB-Daten

Um die VLB-Daten in Ihrer Anwendung nutzen zu können, benötigen Sie mit der MVB einen separaten Nutzungsvertrag. Weitere Informationen und eine Übersicht der Kosten einer Einbin-dung erhalten Sie von der MVB unter der URL info.vlb.de/webshop.

Zusätzliche Zahlungsanbieter

In Ihrer Anwendung können Sie neben den Zahlungsoptionen Barzahlung und Rechnung zu-sätzlich die Zahlungsoptionen der folgenden Zahlungsdienstleister anbieten:

  • PayPal (www.paypal.de)
  • SOFORT Überweisung (www.sofort.com)
  • ConCardis (concardis.com)

Bitte beachten Sie, dass Sie einen separaten Vertrag mit dem jeweiligen Zahlungsdienstleister benötigen!

SPIEGEL Bestseller

Wenn Sie in Ihrer Anwendung die SPIEGEL Bestseller einbinden möchten, müssen Sie einen direkten Vertrag mit der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien GmbH & Co. KG abschließen.

Gutschein-Service

Für Ihre Anwendung können Sie nun auch unseren Gutschein-Service dazu buchen. Dadurch ermöglichen Sie es Ihren Kunden nicht nur Gutscheine im Shop zu bestellen sondern auch mit diesen zu bezahlen. Um den Überblick zu behalten, bietet Ihnen der Gutschein-Service ein separates Backend, über das Sie jederzeit Zugriff auf Ihre generierten Gutscheine haben.

Für weitere Informationen zum Gutschein-Service wenden Sie sich als UmbreitShopsolution-Kunde bitte per E-Mail an ecommerce@umbreit.de.

Kontakt/Ansprechpartner

Weiterführende Informationen rund um UmbreitShopsolution erhalten Sie von:

Umbreit E-Commerce
Telefon: +49 (0) 7142 596-787
Telefax: +49 (0) 7142 596-473
E-Mail: ecommerce@umbreit.de